Zitat

Ich bin nicht unzufrieden, aber auch nicht zufrieden - denn ich bin nie zufrieden.
Fred Rutten

Finden

 

kicker Ticker

"Ärgert mich": Verweigertes Tor macht Bobic sauer
Eintracht Frankfurt hat am Sonntagabend 1:1 gegen RB...
23. September, 23:11
Lenglet Opfer des Videobeweises: Barça lässt erstmals...
Der FC Barcelona hat in dieser Saison erstmals Punkte...
23. September, 22:56
Joelintons Tor: Die logische Folge
Er sank zu Boden und blieb einfach erstmal liegen....
23. September, 21:54
"Konsequent": Orban unterstützt Suspendierungen
RB Leipzig hat nach der bitteren Niederlage gegen Salzburg...
23. September, 21:03
Heldt hadert mit dem Rot für Albornoz
Hannover und der Videobeweis - so richtig passt das...
23. September, 20:53
Herrlich: "Nicht alles schlecht"
So sahen die Trainer die Leistung ihrer Teams... [weiter...]
23. September, 20:46

Nah am Mann sein

xml version of this page

Donnerstag, 15. März 2007

Auch Hitzfeld verlängert!

Hitzfeld ist sicherlich DER deutsche Fussballlehrer. Eigentlich hatte ich ihm immer gewünscht, dass er nach seiner Entlassung bei den Bayern in Manchester als Nachfolger Fergusons unterkommt. Eine Zeit lang gabs solche Gerüchte. Wenn es einer hätte packen können, dann er.

Nun haben die Bayern ihn wieder zurück. Wer das für einen Rückschritt hält, liegt meines Erachtens meilenweit daneben! Hitzfeld ist wie Walerij Lobanowskyj: Äusserlich mag er gebrochen, schwach wirken. Geistig ist er jedoch jung, bereit zu lernen, mit dem Instinkt für die richtigen Entscheidungen.

Sicher, ein Engagement Schusters (z.B.) in München wäre spannender gewesen. Andererseits darf man sich darüber freuen, Hitzfeld noch 'ne Weile zu erleben. Als Premiere-Kommentator ist der Mann, der immer nur durch sein Handeln, aus Prinzip aber nie durch seine Aussagen an etwaigen Mikrophonen wirkte, völlig verschenkt.

Aberglaube, Meisterträume, Hoffnungsträger: Nix dolles auf Schalke

Nachdem Schalke seit Rückrundenbeginn ständig neue Verletze zu vermelden hatte, eigene Spieler Bärendienste erwiesen und die Mannschaft seit vier Spielen nicht mehr gewinnen konnte, ist es eigentlich ganz nett, wenn es mal keine dollen "News" um S04 gibt.

Pander, der personifizierte Aufschwung der Hinrunde, nimmt wieder am Training teil und Slomka kann sich vorstellen, dass er bereits gegen Stuttgart zum Einsatz kommen könnte. Nachdem zuletzt alle Profis mit mehr als 10 Bundesligaeinsätzen spielten, sofern sie laufen konnten, ist das nicht wirklich überraschend.

Slomka unterschreib heute seinen neuen Vertrag. Auch dass haut niemanden mehr vom Hocker.

Bleibt noch die Anekdote um Joachim Gutberlet.
Der Schalke-Fan hatte seine URL "deutscher-meister-2007.de" Anfang Februar mit der offiziellen Schalker Homepage verlinkt. Der Club, dem das irgendwie peinlich gewesen zu sein schien, bat Gutbereit, diese Verlinkung aufzuheben.
Nun hat sich Gutberlet dazu entschieden, die Verlinkung zumindest an Spieltagen wieder zu aktivieren. "Seit ich den Link abgeschaltet haben, haben wir kein Spiel mehr gewonnen" wird Gutberlet zitiert.
Vielleicht lags ja daran.

(Quelle: RevierSport Printausgabe)

Kommentare & Antworten

Lucio
da Lucio findet imma den richtigen Zeitpunkt zum abspiela
ch (Gast) - 10. August, 21:47
Na also: noch ein...
...alter Bekannter ;)
berka - 1. August, 13:04
Alte Bekannte
Schön erklärt, danke. Noch ein paar bekannte...
berka - 1. August, 09:12
Notlagen?
fällt mir jetzt erst auf: habt Ihr die im Stadion...
berka - 30. Juli, 14:00
Ich weiss schon warum...
Ich weiss schon warum ich im Stadion keine Getränke...
Jan! (Gast) - 30. Juli, 13:01
siehste
deswegen wird's wahrscheinlich exportiert
berka - 30. Juli, 08:50
Wir warten gespannt
...auf den ersten, der Veltin's schreibt.
Trainer Baade (Gast) - 29. Juli, 23:27
@ Stefan: Ja, bei Miller’s...
@ Stefan: Ja, bei Miller’s würde ich auch...
Herr Wieland - 29. Juli, 17:12

Archiv

März 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 2 
 8 
17
29
 
 

Der Spielmacher

Stets ein wunderbarer Quell der Wirrnis ist der Begriff des Spielmachers oder gar der Spielmacher-Position. Der Mann mit der legendären Nummer 10 war einst Halbstürmer und wurde später ins Mittelfeld zurückgezogen, wo er aber mehr wurde als ein zentraler Mittelfeldspieler. Dieser Spieler in der Mitte des Feldes, ob vorgeschoben oder zurückgezogen, sollte von seinen Mitspielern häufiger angespielt werden und dann genialisch das Angriffsspiel bedienen. Das wurde noch mit der Phantasie kurzgeschlossen, ein solchermaßen kreativer Mensch könne nicht auch noch schwer arbeiten, weshalb man ihm einen Helfer, den sogenannten Wasserträger, beistellen müsse. Einen solche Spielmacherposition gibt es heute nicht mehr, trotzdem ist die Suche nach dem Spielmacher nicht beendet. Im Zweifelsfall wird der Kopf einer Mannschaft, wie Zinedine Zidane beim französischen Weltmeister 1998, einfach zum Spielmacher erklärt.
Biermann/Fuchs

Credits

twoday.net AGB

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


Blick ins Trübe
Das immer schwerste Spiel
Die Anderen
EM 2008
Gedöns
Hallo ...
Helden
Hömma und Kuckma
kurtspaeter schreibt ...
Lattekeske Fußballrhetorik
Nationalmannschaft
Sonst noch auf Schalke ...
Was nervt
Was wa(h)r
Zahlengekasper
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren