Zitat

Ich bin nicht unzufrieden, aber auch nicht zufrieden - denn ich bin nie zufrieden.
Fred Rutten

Finden

 

kicker Ticker

Belgiens Motor läuft heiß - De Bruyne drückt...
Der mittlerweile nicht mehr so geheime Geheimfavorit...
18. Juni, 20:46
LIVE! Sassi gleicht vom Punkt aus - England drückt
In Gruppe G musste sich England lange gedulden, heute...
18. Juni, 20:46
Kaiserslautern: Rückkehrer Altintop vor Karriereende
Ist das Kapitel Halil Altintop beim 1. FC Kaiserslautern...
18. Juni, 20:20
LIVE!-Bilder: Beste Stimmung an der Wolga
Nach der Auftaktpleite der deutschen Mannschaft eröffnen...
18. Juni, 20:05
WM kompakt: Brasilien fordert FIFA-Erklärung - Kalinic fliegt...
Der Tag danach. Während in Fußball-Deutschland...
18. Juni, 19:56
Knotenlöser Mertens bringt Belgien in die Spur
In Gruppe G ist Mitfavorit Belgien erfolgreich ins...
18. Juni, 19:39

Nah am Mann sein

xml version of this page

Hallo Herr Allofs!

Nun seien Sie doch nicht so bockig, zieren Sie sich doch nicht so!

Es ist doch nichts Neues, dass Spieler den SV Werder als Sprungbrett zu anderen Vereinen benutzen. Und nun wollen sie plötzlich Ihre Leute halten? Tun Sie uns allen das doch bitte nicht an!

Tun Sie es sich nicht an. Den größten Respekt bringt Fußballdeutschland Ihnen doch gerade dafür entgegen, dass Sie die Abwanderung etablierter Spieler immer wieder überstehen und trotzdem relativ erfolgreich bleiben.

Tun Sie das Ihren Spielern nicht an. Spieler setzten sich am Ende immer durch. Sie machen die Sache nur komplizierter. Wieso wollen die eigentlich immer alle weg? Nachdem sie nun schon zum vierten mal in Folge in die CL einziehen, sollte es doch wohl nicht nur am Geld liegen, oder?

Tun sie es Ihrer Konkurrenz nicht an! Schalke wäre ohne Ernst und Krstajic heute nicht an der Tabellenspitze und die Bayern müssen doch auch irgendwie an erprobte Spieler kommen.

Und überhaupt: Wenn Toni und Klose bei Bayern vorne miteinander spielen würden, wäre das toll, nicht nur für München, sondern für die ganze Liga. Was gibts denn da zu benörgeln?

Sie sind mir ja 'ne Spaßbremse.

Also wenn Klose jetzt zu Bayern wechseln würde... das könnte nur wegen dem Geld sein. Warum sollte man sonst von einer Mannschaft die Champions League spielt zu einer wechseln die im UEFA-Cup spielt. Das machen sonst nur Spieler die aufs Abstellgleis gerutscht sind.

Dieses "Abwärtswechseln" scheint aber In zu sein. Frings' Juve spielt nächste Saison auch nicht international und ob die mit einer neu zusammengewürfelten Mannschaft in der Serie A direkt wieder in die CL-Ränge durchstarten ist auch fraglich.
Hamit wechselt auch "runter", wobei das bei seiner Entscheidung noch nicht fest stand.
Bleibt trotzdem die Frage, wo Werders Kohle bleibt. Die sind seit Jahren konstant erfolgreich und "leisten" sich verhältnismäßig wenig.
Annabelle (Gast) schrieb am 4. Mai 2007, 20:23 :

Wer sagt denn, dass der gute Herr Frings zu Turin wechseln wird?

Richtig, dass steht noch nicht fest. Aber da er ja zweifellos zu Gesprächen in Turin war dürfen wir getrost davon ausgehen, dass für Frings dieser "sportliche Abstieg" kein entscheidendes Gegenargument wäre.

Ich hab da so ein Bauchgefühl, das sagt mir: Klose und Toni passen überhaupt nicht zusammen. Ich kann mich irren, aber wenn die beiden zusammenspielen, muss auf jeden Fall einer enttäuschen, und der andere kommt groß raus. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass, wenn einer groß rauskommt, das der Toni sein wird.

Ehrlich gesagt, ich weiss den Toni überhaupt nicht einzuschätzen. Dafür habe ich ihn viel zu selten gesehen.
Aber Klose ist ja ein sehr guter Vorbereiter, ein spielender Stürmer, dass der zu irgendeinem anderen Stürmer so überhaupt nicht passt, kann ich mir kaum vorstellen.
Toni ist finanziell eine so große Hausnummer für München, dass er spielen kann wie er will, er wird immer auf dem Platz stehen.
Wenn er denn überhaupt nach München wechselt ...
Arno (Gast) schrieb am 7. Mai 2007, 11:26 :

Müssen Sie auch nicht. Und dass Miro und Poldi zusammenpassen haben wir letzten Sommer gesehen. Das gesparte Geld für Toni kann dann direkt nach London überwiesen werden und wir haben noch nen Holländer mehr im Kader. *Das* würde mir sehr gut gefallen.

"Wieso wollen die eigentlich immer alle weg? Nachdem sie nun schon zum vierten mal in Folge in die CL einziehen, sollte es doch wohl nicht nur am Geld liegen, oder?"

Sondern? Ich glaube nicht, dass Ernst zum FC Schalke gegangen ist, weil ihm die Stadt so gut gefällt ;) ...


Passt doch trotzdem nicht

Auch damals war ich schon erstaunt. Aber nun hat Werder schonwieder zwei Jahre CL mehr auf dem Konto und kann finanziell trotzdem nicht mithalten?
Laut dieser Liste (gut, Quelle ist Wikipedia, muss ja nicht stimmen, aber nehmen wir das mal an) liegt Werders Etat bei 30 Mio, genauso hoch wie der des VfB Stuttgart und des HSV und nur knapp über dem des BVB, der sich ja gerade "gesund spart". Beide hatten in den letzten Jahren lange nicht die Erfolge des SV Werder. Irgendwie ist das doch schräg, oder?

Übrigens ist das hier unsere Stadt. Und die ist schon ziemlich geil und brauch keinerlei Vergleiche zu scheuen; komm' halt mal kucken :-)

Ich war noch nie in Gelsenkirchen und kann das nicht beurteilen. Meine Frage oben war auch eher symbolischer Natur ;).

Ob Werders Etat bei 30 Millionen liegt oder nicht, ist mir eigentlich relativ wumpe. Solange wir konstant oben mitspielen und unser Gesicht wahren, bin ich vollkommen zufrieden. Wo wir auch schon beim Thema wären. Dass gerade ein Schalker sich über anderer Leute Budget amüsiert, finde ich ein wenig Fehl am Platz. Äh...wie lange ist noch einmal die letzte Meisterschaft her? Und in der CL ging auch nicht viel, oder? Trotzdem habt ihr eine der teuersten Schüsseln und einen der teuersten Kader. Wie geht sowas? Auf Pump? Mit russischen Millionen?

Auch vor Gazprom war ICH SCHON ERSTAUNT, wie ihr euch das alles leisten könnt. Wenn es gut geht, ziehe ich meinen Hut vor eurem betriebswirtschaftlichen Geschick. Wenn es allerdings schief geht, gibt es von mir nen Miro-Salto gratis. Ich vertrete die Ansicht, dass man sich Erfolg verdienen muss. Man kann von den Bayern halten, was man will. Aber dass sie in der Situation sind, dass sie nahezu jeden Spieler (zumindest in der Bundesliga) abwerben können, haben sie sich hart erarbeitet. Ebenso hat sich Werder seinen jetzigen Status hart erarbeitet, in dem sie zum Teil großes Risiko gegangen sind (siehe Diego) und dann dafür belohnt worden sind. Oder dass sie Spieler nach oben gebracht haben und sie dann teuer verkauft haben (Pizzaro, Ismael, ...). Wie ist das eigentlich bei euch?

Na geht doch ...

Ich mache mich über nichts lustig, bzw. amüsiere mich deswegen nicht; da verstehst Du mich völlig falsch. Im Gegenteil, dass ich meinen Hut davor ziehe, dass Werder trotz der stetigen Spielerabgänge konstant in der BL-Spitze mitspielt, sollte doch eigentlich rübergekommen sein (oder nicht?).

Ich verstehe eben nur nicht, wieso Werder einen solch "geringen" Etat fährt, wo doch im Vergleich zu den in meinem letzten Kommentar aufgeführten Teams in den letzten Jahren viel mehr sportliche Erfolge und daraus resultierend wohl auch viel mehr Einnahmen verzeichnet werden konnten.

Aber das Thema hat sich ja wohl gerade überholt, da Werder Frings gehalten hat und damit eben das tat, was ich eigentlich schon länger mal erwartet hätte. Sehr gute Entscheidung, wenn Frings das Geschwafel um die "Herzensangelegenheit" weggelassen hätte, eine ausschliesslich positive Meldung.

Was den Schalker Kader angeht: Ja, wohl auch auf Pump, denn viel Geld kam im Zuge diverser Anleihen bei, für und nach dem Stadionbau in die Kassen. Dennoch habe ich die Hoffnung dass das gut geht, denn aktuell wird keineswegs eine Koste-es-was-es-wolle-Transferpolitik (mehr) betrieben und auch nach dem neuen Werbedeal sprach Müller nur von Finanzkonsolidierung. Auch Schalke kriegt kein Geld geschenkt.

Trackback URL:
http://dreieckeneinelfer.twoday.net/stories/3687261/modTrackback

Kommentare & Antworten

Lucio
da Lucio findet imma den richtigen Zeitpunkt zum abspiela
ch (Gast) - 10. August, 21:47
Na also: noch ein...
...alter Bekannter ;)
berka - 1. August, 13:04
Alte Bekannte
Schön erklärt, danke. Noch ein paar bekannte...
berka - 1. August, 09:12
Notlagen?
fällt mir jetzt erst auf: habt Ihr die im Stadion...
berka - 30. Juli, 14:00
Ich weiss schon warum...
Ich weiss schon warum ich im Stadion keine Getränke...
Jan! (Gast) - 30. Juli, 13:01
siehste
deswegen wird's wahrscheinlich exportiert
berka - 30. Juli, 08:50
Wir warten gespannt
...auf den ersten, der Veltin's schreibt.
Trainer Baade (Gast) - 29. Juli, 23:27
@ Stefan: Ja, bei Miller’s...
@ Stefan: Ja, bei Miller’s würde ich auch...
Herr Wieland - 29. Juli, 17:12

Archiv

Mai 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 8 
 9 
25
 
 
 
 

Der Spielmacher

Stets ein wunderbarer Quell der Wirrnis ist der Begriff des Spielmachers oder gar der Spielmacher-Position. Der Mann mit der legendären Nummer 10 war einst Halbstürmer und wurde später ins Mittelfeld zurückgezogen, wo er aber mehr wurde als ein zentraler Mittelfeldspieler. Dieser Spieler in der Mitte des Feldes, ob vorgeschoben oder zurückgezogen, sollte von seinen Mitspielern häufiger angespielt werden und dann genialisch das Angriffsspiel bedienen. Das wurde noch mit der Phantasie kurzgeschlossen, ein solchermaßen kreativer Mensch könne nicht auch noch schwer arbeiten, weshalb man ihm einen Helfer, den sogenannten Wasserträger, beistellen müsse. Einen solche Spielmacherposition gibt es heute nicht mehr, trotzdem ist die Suche nach dem Spielmacher nicht beendet. Im Zweifelsfall wird der Kopf einer Mannschaft, wie Zinedine Zidane beim französischen Weltmeister 1998, einfach zum Spielmacher erklärt.
Biermann/Fuchs

Credits

twoday.net AGB

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


Blick ins Trübe
Das immer schwerste Spiel
Die Anderen
EM 2008
Gedöns
Hallo ...
Helden
Hömma und Kuckma
kurtspaeter schreibt ...
Lattekeske Fußballrhetorik
Nationalmannschaft
Sonst noch auf Schalke ...
Was nervt
Was wa(h)r
Zahlengekasper
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren