Zitat

Ich bin nicht unzufrieden, aber auch nicht zufrieden - denn ich bin nie zufrieden.
Fred Rutten

Finden

 

kicker Ticker

"Verrückt": Schmadtke springt Kovac zur Seite
Bei der deutschen Nationalmannschaft läuft es...
15. Oktober, 23:55
Paco Alcacer trifft, doch eiskalte Engländer gewinnen
In der Nations League kam es am Montagabend zum Gipfeltreffen...
15. Oktober, 23:01
WM 2019: Kanada und Titelverteidiger USA sind dabei
Titelverteidiger USA und Kanada haben sich für...
15. Oktober, 21:00
Auch Götze trifft in Abwesenheit von Favre
Borussia Dortmund hat ein Testspiel bei Regionalligist...
15. Oktober, 20:25
HSV und Sportdirektor Peters gehen getrennte Wege
Der Hamburger SV und Bernhard Peters haben ihre Zusammenarbeit...
15. Oktober, 18:52
Löw gut gelaunt: "Wir können nur gewinnen"
Es war ein ziemlich entspannter, lockerer Joachim Löw,...
15. Oktober, 18:30

Nah am Mann sein

xml version of this page

Mittwoch, 14. Mai 2008

The Same Procedure

... as last year. Skoll, Mr. Cypher!


Dein Verein ist:
Mööööp!

Das offizielle Saisonziel war:
Erst nur ein Champions League Platz und später 68 Punkte, um den Champions League Platz auch sicher zu erreichen.

Dein persönliches Saisonziel war:
Beim Abspielen des Vereinsliedes die Stimme zu schonen, da den Gesang des Einzelnen, außer der Sänger selbst und sein Nachbar, eh niemand hören kann.

Was trauten Experten Deinem Verein zu?
Fünf tippten auf den 4. Platz. Einer sagte den 3. voraus. Zwei sahen in Schalke den Vizemeister und zwei glaubten gar an den Titel!

Wird Deine Mannschaft das offizielle Saisonziel erreichen?
Das ursprüngliche schon. Den als Weg dorthin ausgerufenen Vorsatz wird Schalke deutlich verfehlen. Aber das juckt dann auch keinen mehr.

Hat Deine Mannschaft das persönliche Saisonziel erreicht?
Absolut! Von denen hat nie einer auch nur eine Strophe gesungen. Aber natürlich möchte man dem Manu zugestehen, ab und an den Text zumindest mitgedacht zu haben.

Welches war das beste Heimspiel in dieser Saison?
Obwohl es keine Erlösung brachte: Das Heimspiel gegen Chelsea empfand ich als das spannendste, aufregendste Spiel der Saison. Außerdem spielte Schalke Fußball, was in dieser Saison nicht so wahnsinnig oft vorkam.

Welches war das beste Auswärtsspiel in dieser Saison?
Ich war nur in Bochum vor Ort. Hat Spaß gemacht. Das Spiel in Dortmund war sicher auch toll. Viel mehr gab’s dann aber auch schon nicht mehr...

Was war das schlechteste Spiel in dieser Saison?
Der Petrick Sander-Fußball, den Schalke in Karlsruhe bot, hat mich sehr geärgert.

Zu Beginn der Saison: Wer war Meisterschaftsanwärter?
Mööööp!

Zu Beginn der Saison: Wer sollte absteigen?
Selbst die Pest an’ Arsch gewünscht zu bekommen und am Ende der Saison über den Verbrämten zu stehen ist viel befriedigender, als anderen die Pest an’ Arsch zu wünschen.

Jetzt kommen die letzten Spieltage.
Nur Fragen bitte ...

Ist Nürnberg abgestiegen?
Nein. Aber ich denke schon, dass sie absteigen werden.

Wie oft hast Du in dieser Saison Deinen Verein im Stadion unterstützt?
Das Heimspiel gegen Meiderich habe ich verpasst, weil meine Tochter auf die Welt kommen wollte. Sie ließ sich dann aber noch knapp 14 Stunden Zeit, also habe ich’s mir via Premiere angeschaut ... Ansonsten alle Liga-Heimspiele, 3x CL und das Auswärtsspiel in Bochum.

Wie hast Du Deinen Verein in dieser Saison finanziell unterstützt?
Hätte ich auch noch spenden müssen?

Welchen Platz wird Dein Verein in dieser Saison erhalten?
Na, 2 oder 3 halt ...

Hat sich diese Saison gelohnt?
Sicher. Jedes Spiel lohnt sich. Ich gehe ja da hin, weil ich es will. Weil es mir Spaß macht, mich aufzuregen, mich zu ärgern, ab und an zu freuen. Mich dort mit Freunden zu treffen, zu quatschen oder zu diskutieren. Mal zu schreien oder gar zu singen. Ich will das. Auch wenn der Club mich nur noch viermal dabei haben möchte, die Tickets lieber, total fair, an ganz viele verschiedene Fans verteilen will.

Was machst Du in der Sommerpause?
Alles wie immer. Und die 12 freien Samstage sind der Familie versprochen.


[Möge es mir gleichtun wer mag. Das Stöckchen darf als in den Raum geworfen betrachtet werden.]

Darf Bayern München im UEFA-Cup-Wettbewerb antreten?

Die Bundesliga hat von der UEFA einen an eine Fair-Play-Wertung geketteten Startplatz für den UEFA-Cup erhalten.

Klar, dass man dem FC Bayern diese Ehre nicht verwehren kann:
Die Münchener erhielten an den bisherigen Spieltagen die wenigsten gelben Karten, können aber gleichzeitig die beste Zweikampfquote aufweisen. Ein durchweg freundlicher Verein, und in der Allianz Arena gibt es auch kaum störende Fans.

Wollen wir ihnen wünschen, dass sie die ‚Schmach von St. Petersburg’ vergessen machen können.

Kommentare & Antworten

Lucio
da Lucio findet imma den richtigen Zeitpunkt zum abspiela
ch (Gast) - 10. August, 21:47
Na also: noch ein...
...alter Bekannter ;)
berka - 1. August, 13:04
Alte Bekannte
Schön erklärt, danke. Noch ein paar bekannte...
berka - 1. August, 09:12
Notlagen?
fällt mir jetzt erst auf: habt Ihr die im Stadion...
berka - 30. Juli, 14:00
Ich weiss schon warum...
Ich weiss schon warum ich im Stadion keine Getränke...
Jan! (Gast) - 30. Juli, 13:01
siehste
deswegen wird's wahrscheinlich exportiert
berka - 30. Juli, 08:50
Wir warten gespannt
...auf den ersten, der Veltin's schreibt.
Trainer Baade (Gast) - 29. Juli, 23:27
@ Stefan: Ja, bei Miller’s...
@ Stefan: Ja, bei Miller’s würde ich auch...
Herr Wieland - 29. Juli, 17:12

Archiv

Mai 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 3 
21
28
30
 
 

Der Spielmacher

Stets ein wunderbarer Quell der Wirrnis ist der Begriff des Spielmachers oder gar der Spielmacher-Position. Der Mann mit der legendären Nummer 10 war einst Halbstürmer und wurde später ins Mittelfeld zurückgezogen, wo er aber mehr wurde als ein zentraler Mittelfeldspieler. Dieser Spieler in der Mitte des Feldes, ob vorgeschoben oder zurückgezogen, sollte von seinen Mitspielern häufiger angespielt werden und dann genialisch das Angriffsspiel bedienen. Das wurde noch mit der Phantasie kurzgeschlossen, ein solchermaßen kreativer Mensch könne nicht auch noch schwer arbeiten, weshalb man ihm einen Helfer, den sogenannten Wasserträger, beistellen müsse. Einen solche Spielmacherposition gibt es heute nicht mehr, trotzdem ist die Suche nach dem Spielmacher nicht beendet. Im Zweifelsfall wird der Kopf einer Mannschaft, wie Zinedine Zidane beim französischen Weltmeister 1998, einfach zum Spielmacher erklärt.
Biermann/Fuchs

Credits

twoday.net AGB

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


Blick ins Trübe
Das immer schwerste Spiel
Die Anderen
EM 2008
Gedöns
Hallo ...
Helden
Hömma und Kuckma
kurtspaeter schreibt ...
Lattekeske Fußballrhetorik
Nationalmannschaft
Sonst noch auf Schalke ...
Was nervt
Was wa(h)r
Zahlengekasper
Profil
Abmelden