Noch ein Schalke!

Ich weiß nicht mehr, was ich da eingegeben habe. Jedenfalls gab es da plötzlich noch ein Schalke in meinen Googletreffern. Kein Fanclub, und auch kein Gelsenkirchener Stadtteilverein. Ein Fußballclub: Den Schalke Rovers FC. In Dublin, Irland!

Wie auf der Homepage des Clubs zu lesen ist, handelt es sich dabei um einen Amateurverein, der an den Spielen der UCFL, der United Churches Football League teilnimmt. In der letzten Saison gewann man den schmucken Hobson Cup, den Titel der zweiten Division. Ehrlicher Sport, offensichtlich lustige Jungs, interessante Homepage. Nichts was es hierzulande nicht auch gäbe. Aber wieso nennen irische Kicker ihren Club Schalke?

Auf der Homepage ist dazu nichts zu finden. Ein Link zur Homepage des S04 („The ‚other’ Schalke“) zeugt immerhin von einer bewussten Namenswahl. Also habe ich mal nachgefragt. Heute bekam ich Antwort von Dave Elliot. Dem Spielerprofil auf der Homepage zufolge spielt er im zentralen Mittelfeld und beschreibt sich selbst als „not a great goalscorer, rather a scorer of great goals“, während sein Manager ihn als „a teller of great tales rather than a great tale teller“ beschreibt.

Das er mir gerne eine schöne Geschichte dazu präsentieren würde, schrieb er. Aber ...
The simple truth is that we wanted a name that was a little different from other amateur clubs in Dublin and chose 'Schalke' because we liked the sound of it and knew that it would confuse some of our opponents who weren't too knowledgeable about the Bundesliga and European football in general!
Sie als echte Schalke-Fans zu bezeichnen wäre übertrieben, schreibt er. Die Ergebnisse würde sie aber schon regelmäßig verfolgen und natürlich ...
[We] would love to see them win the Bundesliga after the heartbreaking experiences they have had in recent years.
Schon oft sei mal über einen Trip nach Gelsenkirchen gesprochen worden, bislang habe es aber nie geklappt. Dave hat die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben, mal das „‚real’ Schalke“ live spielen sehen zu können. Ich wünsche ihm das Beste. „Tschuss“ zurück, von hier aus nach Dublin!


3:2 nach 0:2 Rückstand: Schalke schlägt Castle Celtic

Das scheint ja eine lustige Truppe zu sein

und sympathisch obendrein.

Wolle Klein (Gast) schrieb am 9. Oktober 2007, 19:29 :

Lölölölölöööööö....
Wladimir Putin (Gast) schrieb am 9. Oktober 2007, 19:33 :

Hey WitchDoctor!

Give us the magic words!




UH IH UH AH AH WALLA WALLA TING TÄNG!
toxic schrieb am 9. Oktober 2007, 18:49 :

Super Truppe!!

Scheint ja echt interessant zu sein mal nach Dublin zu fahren!!! Wars zwar vorher auch schon, aber jetzt erst!!! Tiocfaitharla!!!

Witzig...

Wirklich eine witzige und interessante Geschichte. Da fällt mir ein, dass es vor ein paar Jahren (muss so um 1999 gewesen sein) auch mal einen "Schalke 04 FC" in einer Hobbyliga von San Diego gab. Die hatten auch eine eigene Homepage mit der URL //www.schalke04fc.com Mittlerweile führt dieser Link allerdings zu einer Unterseite des offiziellen Schalker Angebots. Anscheinend hat Schalke sich im letzten Jahr gleich mehrere internationale Domains erklagt, die im Laufe der Jahre "gegrabbt" wurden, wie auch dieses Verhandlungsprotokoll der WIPO zeigt: //www.wipo.int/amc/en/domains/decisions/html/2006/d2006-1283.html Weiß jemand, was aus den Jungs in San Diego geworden ist?

S04 in San Diego?

Habe ich noch nie was von gehört. Vermutlich haben die sich umbenannt, nachdem ihnen der Club aus GE die URL geklaut hat ...

Ausserdem gabs mal ein "Abura Odonase Schalke 04". Die sollen aus der Nähe von Ghana gewesen sein. Die jüngsten Googletreffer stammen aber auch von 2004.
Arno (Gast) schrieb am 9. Oktober 2007, 23:23 :

Vizemeister?

SCNR :-)

Die haben in der 2. Division den Pott geholt. Und stehen aktuell in der 1. Divison auf Platz eins. Gut, die können natürlich noch kurz vor Schluss abrutschen ...

Trackback URL:
//dreieckeneinelfer.twoday.net/stories/4332109/modTrackback

Kommentare & Antworten

Lucio
da Lucio findet imma den richtigen Zeitpunkt zum abspiela
ch (Gast) - 10. August, 21:47
Na also: noch ein...
...alter Bekannter ;)
berka - 1. August, 13:04
Alte Bekannte
Schön erklärt, danke. Noch ein paar bekannte Namen...
berka - 1. August, 09:12
Notlagen?
fällt mir jetzt erst auf: habt Ihr die im Stadion etwa...
berka - 30. Juli, 14:00
Ich weiss schon warum...
Ich weiss schon warum ich im Stadion keine Getränke...
Jan! (Gast) - 30. Juli, 13:01
siehste
deswegen wird's wahrscheinlich exportiert
berka - 30. Juli, 08:50
Wir warten gespannt
...auf den ersten, der Veltin's schreibt.
Trainer Baade (Gast) - 29. Juli, 23:27
@ Stefan: Ja, bei Miller’s...
@ Stefan: Ja, bei Miller’s würde ich auch nichts dazu...
Herr Wieland - 29. Juli, 17:12

Archiv

Oktober 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 9 
13
29
 
 
 
 
 

Der Spielmacher

Stets ein wunderbarer Quell der Wirrnis ist der Begriff des Spielmachers oder gar der Spielmacher-Position. Der Mann mit der legendären Nummer 10 war einst Halbstürmer und wurde später ins Mittelfeld zurückgezogen, wo er aber mehr wurde als ein zentraler Mittelfeldspieler. Dieser Spieler in der Mitte des Feldes, ob vorgeschoben oder zurückgezogen, sollte von seinen Mitspielern häufiger angespielt werden und dann genialisch das Angriffsspiel bedienen. Das wurde noch mit der Phantasie kurzgeschlossen, ein solchermaßen kreativer Mensch könne nicht auch noch schwer arbeiten, weshalb man ihm einen Helfer, den sogenannten Wasserträger, beistellen müsse. Einen solche Spielmacherposition gibt es heute nicht mehr, trotzdem ist die Suche nach dem Spielmacher nicht beendet. Im Zweifelsfall wird der Kopf einer Mannschaft, wie Zinedine Zidane beim französischen Weltmeister 1998, einfach zum Spielmacher erklärt.
Biermann/Fuchs

Credits

twoday.net AGB

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


Blick ins Trübe
Das immer schwerste Spiel
Die Anderen
EM 2008
Gedöns
Hallo ...
Helden
Hömma und Kuckma
kurtspaeter schreibt ...
Lattekeske Fußballrhetorik
Nationalmannschaft
Sonst noch auf Schalke ...
Was nervt
Was wa(h)r
Zahlengekasper
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren