Zitat

Ich bin nicht unzufrieden, aber auch nicht zufrieden - denn ich bin nie zufrieden.
Fred Rutten

Finden

 

kicker Ticker

Zidane bleibt optimistisch - Platzt Benzemas Knoten?
Es gab sicher schon leichtere Zeiten für den Weltklub...
21. November, 00:06
Kohfeldt: Seine Gewinner und Verlierer
Mit seinem Heimdebüt als Werders Chefcoach eroberte...
21. November, 00:05
Erfolg für Hertha-Führung: Stadion-Antrag gescheitert
Überraschung auf der Mitgliederversammlung von...
20. November, 23:40
Preetz: "Wir liegen hinter unserem Plan"
Angesichts von nur 14 Punkten nach zwölf Spielen...
20. November, 23:37
Neuhaus: "...das ist der Knackpunkt"
Der Negativlauf von Dynamo Dresden hält an. Das...
20. November, 23:25
Hasenhüttl: "Es ist wie ein Endspiel"
Unangenehme Erinnerungen kamen bei Ralph Hasenhüttl...
20. November, 23:00

Nah am Mann sein

xml version of this page

Die "Löw ist gegen Schalke"-Verschwörung

Das Forum des FC Schalke 04 kann man mögen oder auch nicht. Tatsache ist, dass es sehr stark frequentiert wird und somit garantiert jede mögliche Meinung mehrfach vertreten wird.

Vorgestern warf dort popstern dem Bundes-Jogi-Joachim vor, Schalke zu benachteiligen, weil er die Spieler der Bayern und der Bremer vor dem Länderspiel gegen Dänemark nach Hause schickte (und somit "schont"), Kevin Kuranyi aber nicht.

Kruder Gedanke fand ich, verzichtete aber auf ein Posting, da popstern bereits von anderen Usern genügend Gegenwind bekam.

Heute las ich, das Mirko Slomka wohl popstern's Meinung ist!
Welch peinliche Diskussion.
  • Schalke 04 hat selbst dafür gesorgt, Pausen einlegen zu dürfen, wenn Bremen und München in Europapokalwettbewerben antreten müssen.
  • Schalke stellt genau einen Nationalspieler; nämlich Kuranyi!
  • Und ausserdem: Ob Kuranyi, wenn man IHM denn die Wahl liesse, wohl nach Hause fahren würde, wo er doch gerade erst wieder das Scheinwerferlicht auf sich gerichtet hat?

Ich sehe das genauso wie Du. Die Diskussion im Forum habe ich auch gesehen und hielt es ebenso wenig für nötig, meinen Senf dazuzugeben. So ist das aber bei den Schalke-Fans leider sehr häufig. Sie nehmen die blau-weiße Brille einfach nicht ab und suchen die Schuld oft bei Anderen.

Ich tippe mal, dass ist bei Fans anderer Clubs auch nicht anders. Nur je größer ein Forum ist, desto mehr kriegt man eben von allem, auch von dem was man selbst als Sinnfrei empfindet, zu lesen. Und das Schalke-Forum ist schon sehr groß ...

Aber offenbar findet ja selbst Slomka das Thema weit weniger Sinnfrei, von daher hat so ein Posting wohlmöglich eine Berechtigung. Ich finde dieses Thema trotzdem kappes ;-)

Im Prinzip

gebe ich Dir Recht.
Schalke hat keine Doppelbelastung, Bayern und Werder schon.
Was mich trotzdem stört habe ich hier in den Kommentaren diskutiert.
Das nämlich dieses Spiel stattfindet mit einem B-Kader.
Und dann find ich es auch wieder blöd, das auch nur ein Schalker dabei sein muss.

Wenn Du Dir die Momentaufnahme gegen Tschechien wegdenkst, ist Kuranyi aus Nationalmannschaftssicht "B-Mannschaft"; schliesslich gehörte er lange genug garnicht mehr dazu.
Und wie ich schon andeutete: Ich denke Kuranyi sieht in dem Spiel eher noch die Chance, weiterhin positiv aufzufallen, als das er über den Termin verärgert ist.
lissi (Gast) schrieb am 10. Mai 2007, 18:11 :

seit mal leise ihr werder ist tausendmal besser schließlich ist schalke hier nivou lose verein ey das sind doch alle assotziale ärsche

Wow, so viel Offenheit hätte ich jetzt nicht unbedingt erwartet. Es gibt sie also doch noch, die objektiven Fans :). Sehr sympatisch.

Hanson (Gast) schrieb am 29. März 2007, 22:57 :

Kurany bei der NM

Seid Ihr Schalker total hohlgeboren? Der Kurani hat die halbe Saison rumgesessen, schlecht gespielt, kein intern. Spiel gemacht, ist grade mal so in die NM gerutscht mit einem guten Spiel.. Wenn der Slomka denkt der wäre Stammspieler dann soll er mal warten bis alle da sind. Dann sitzt er nämlich wieder auf der Bank, wenn überhaupt.

Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder Du hast meinen Beitrag nicht gelesen oder Du hast ihn nicht verstanden.

Die Meinung, das Kuranyi eine schlechte Saison spielt, hast Du jedenfalls recht exklusiv, und das er irgendwann rumgesessen hätte, ist definitiv falsch.

Trackback URL:
http://dreieckeneinelfer.twoday.net/stories/3485870/modTrackback

Trackbacks zu diesem Beitrag

Deutschland vs. Dänemark - Skandalspiel?

Heute Abend steigt das Testspiel... [weiter]
mythosbayern.twoday.net - 29. März, 09:36

Baaayern und der DeeEffBeee!

Also wirklich. Wir hatten doch abgemacht,... [weiter]

Kommentare & Antworten

Lucio
da Lucio findet imma den richtigen Zeitpunkt zum abspiela
ch (Gast) - 10. August, 21:47
Na also: noch ein...
...alter Bekannter ;)
berka - 1. August, 13:04
Alte Bekannte
Schön erklärt, danke. Noch ein paar bekannte...
berka - 1. August, 09:12
Notlagen?
fällt mir jetzt erst auf: habt Ihr die im Stadion...
berka - 30. Juli, 14:00
Ich weiss schon warum...
Ich weiss schon warum ich im Stadion keine Getränke...
Jan! (Gast) - 30. Juli, 13:01
siehste
deswegen wird's wahrscheinlich exportiert
berka - 30. Juli, 08:50
Wir warten gespannt
...auf den ersten, der Veltin's schreibt.
Trainer Baade (Gast) - 29. Juli, 23:27
@ Stefan: Ja, bei Miller’s...
@ Stefan: Ja, bei Miller’s würde ich auch...
Herr Wieland - 29. Juli, 17:12

Archiv

März 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 2 
 8 
17
29
 
 

Der Spielmacher

Stets ein wunderbarer Quell der Wirrnis ist der Begriff des Spielmachers oder gar der Spielmacher-Position. Der Mann mit der legendären Nummer 10 war einst Halbstürmer und wurde später ins Mittelfeld zurückgezogen, wo er aber mehr wurde als ein zentraler Mittelfeldspieler. Dieser Spieler in der Mitte des Feldes, ob vorgeschoben oder zurückgezogen, sollte von seinen Mitspielern häufiger angespielt werden und dann genialisch das Angriffsspiel bedienen. Das wurde noch mit der Phantasie kurzgeschlossen, ein solchermaßen kreativer Mensch könne nicht auch noch schwer arbeiten, weshalb man ihm einen Helfer, den sogenannten Wasserträger, beistellen müsse. Einen solche Spielmacherposition gibt es heute nicht mehr, trotzdem ist die Suche nach dem Spielmacher nicht beendet. Im Zweifelsfall wird der Kopf einer Mannschaft, wie Zinedine Zidane beim französischen Weltmeister 1998, einfach zum Spielmacher erklärt.
Biermann/Fuchs

Credits

twoday.net AGB

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


Blick ins Trübe
Das immer schwerste Spiel
Die Anderen
EM 2008
Gedöns
Hallo ...
Helden
Hömma und Kuckma
kurtspaeter schreibt ...
Lattekeske Fußballrhetorik
Nationalmannschaft
Sonst noch auf Schalke ...
Was nervt
Was wa(h)r
Zahlengekasper
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren