Nachgetreten

Tim Wiese hielt Mittwoch in der 2. Halbzeit mit einigen tollen Paraden den Bremer Sieg fest. Eigentlich aber hätte er zu diesem Zeitpunkt gar nicht mehr gut halten können dürfen, denn eigentlich hätte Wiese bis dahin längst des Feldes verwiesen werden müssen.

Auch wenn Schiedsrichter Wagner generell sehr schlecht pfiff und bei der Kartenvergabe später Bremen eher noch benachteiligte, hatte Herr Wagner doch durchaus seinen Anteil an dem unglücklichen Verlauf des Spiels aus Hamburger Sicht, an einer Niederlage, die den HSV noch in die Gefahr bringt, den eingeplanten UEFA-Cup-Platz zu verpassen.

Allzu sehr sollte sich der HSV über Herrn Wagner allerdings nicht beschweren, und vielleicht ist es das, was so viele Leute meinen, die einem in solchen Fällen mit der vielzitierten ausgleichenden Gerechtigkeit kommen. Schließlich war es Schiedsrichter Wagner, der mit einer krassen Fehlentscheidung zu Gunsten des HSV in der letzten Saison zum Aufschwung in Hamburg beitrug.
Als er am 21. Spieltag auf Mahdavikias an Eindeutigkeit kaum zu überbietenden Schwalbe hereinfiel, stand der HSV auf dem letzten Platz. Der HSV gewann, Wagner hatte nicht den Mut seinen Fehler einzugestehen, schützte Mahdavikia somit vor einer Bestrafung, und am Ende der Saison konnte Hamburg mit Platz 7 mehr als zufrieden sein (siehe hier, hier und hier).

Das mit dem Wiese war doch in Wirklichkeit ganz


Trackback URL:
//dreieckeneinelfer.twoday.net/stories/4916661/modTrackback

Kommentare & Antworten

Lucio
da Lucio findet imma den richtigen Zeitpunkt zum abspiela
ch (Gast) - 10. August, 21:47
Na also: noch ein...
...alter Bekannter ;)
berka - 1. August, 13:04
Alte Bekannte
Schön erklärt, danke. Noch ein paar bekannte Namen...
berka - 1. August, 09:12
Notlagen?
fällt mir jetzt erst auf: habt Ihr die im Stadion etwa...
berka - 30. Juli, 14:00
Ich weiss schon warum...
Ich weiss schon warum ich im Stadion keine Getränke...
Jan! (Gast) - 30. Juli, 13:01
siehste
deswegen wird's wahrscheinlich exportiert
berka - 30. Juli, 08:50
Wir warten gespannt
...auf den ersten, der Veltin's schreibt.
Trainer Baade (Gast) - 29. Juli, 23:27
@ Stefan: Ja, bei Miller’s...
@ Stefan: Ja, bei Miller’s würde ich auch nichts dazu...
Herr Wieland - 29. Juli, 17:12

Archiv

Mai 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 3 
21
28
30
 
 

Der Spielmacher

Stets ein wunderbarer Quell der Wirrnis ist der Begriff des Spielmachers oder gar der Spielmacher-Position. Der Mann mit der legendären Nummer 10 war einst Halbstürmer und wurde später ins Mittelfeld zurückgezogen, wo er aber mehr wurde als ein zentraler Mittelfeldspieler. Dieser Spieler in der Mitte des Feldes, ob vorgeschoben oder zurückgezogen, sollte von seinen Mitspielern häufiger angespielt werden und dann genialisch das Angriffsspiel bedienen. Das wurde noch mit der Phantasie kurzgeschlossen, ein solchermaßen kreativer Mensch könne nicht auch noch schwer arbeiten, weshalb man ihm einen Helfer, den sogenannten Wasserträger, beistellen müsse. Einen solche Spielmacherposition gibt es heute nicht mehr, trotzdem ist die Suche nach dem Spielmacher nicht beendet. Im Zweifelsfall wird der Kopf einer Mannschaft, wie Zinedine Zidane beim französischen Weltmeister 1998, einfach zum Spielmacher erklärt.
Biermann/Fuchs

Credits

twoday.net AGB

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


Blick ins Trübe
Das immer schwerste Spiel
Die Anderen
EM 2008
Gedöns
Hallo ...
Helden
Hömma und Kuckma
kurtspaeter schreibt ...
Lattekeske Fußballrhetorik
Nationalmannschaft
Sonst noch auf Schalke ...
Was nervt
Was wa(h)r
Zahlengekasper
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren